Wissenschaft kennt kein Wochenende - erster Baylab-Sonntag 2017 in Leverkusen

Haben rote Blätter auch grünen Blattfarbstoff? Wie isoliert man DNA? Sehen Bienen genau wie Menschen? Und was genau ist eigentlich Fluoreszenz?

Wissenschaft kennt kein Wochenende und so beschäftigten sich Nachwuchs-Forscher jeden Alters beim ersten Baylab-Sonntag Anfang Juli im Leverkusener Baykomm mit den unterschiedlichsten Experimenten und Fragestellungen. Vom Rotkohl als pH-Indikator bis zur Chromatographie: Mit Schutzbrille und Kittel gerüstet wurde pipettiert, gerührt und analysiert. Neben dem Baylab-Team standen Wissenschaftler aus der Bayer-Pharmaforschung in Wuppertal und Köln und vom Bayer Bee Care Center in Monheim Rede und Antwort und brachten Kindern und ihren Familien das Laborleben näher. Der Fokus lag dabei auf der praktischen Erfahrung, die sowohl das Interesse und das Verständnis der jungen Generation für die Naturwissenschaften unterstützt als auch den Spaß am Entdecken fördert. „Toll, dass es solche Angebote gibt“, so eine Mutter am Ende eines spannenden Tages, „der nächste Baylab-Termin steht schon im Kalender!“

Zum Video geht es hier.