Wissenschaft entdecken

Unser Angebot in Deutschland

In Wuppertal begann die Geschichte der Baylabs. Das Ziel zum Start der Initiative im Jahr 1998 war es, die junge Generation bestmöglich an dem teilhaben lassen, wie und an welchen Themen in der Bayer-Forschung gearbeitet wird. Die Angebote wurden bald auf eine breitere Altersgruppe, weitere Themen und zusätzliche Standorte ausgeweitet. In Wuppertal stehen vor allem chemische und molekularbiologische Themen auf der Agenda – von der Chromatographie bis zur DNA-Analyse.

In Berlin, wo zehn Jahre später das zweite Baylab eröffnete, bearbeiten die Nachwuchsforscher vor allem Themen aus der Chemie und allgemeinen Naturwissenschaften. Ein Jahr später öffnete das erste „grüne“ Baylab seine Pforten. Seitdem können Jungforscher in Monheim, einem Forschungscampus der Bayer-Division Crop Science, in die Pflanzenforschung eintauchen. Der vierte Standort in Deutschland befindet sich in Leverkusen und besteht seit 2010. Hier bietet sich dem wissenschaftlichen Nachwuchs ein breites Themenspektrum – von der Pflanzenforschung bis zu neuesten Ansätzen aus der Medizin. In Bergkamen, dem größten Standort der Bayer AG zur Herstellung pharmazeutischer Wirkstoffe, setzt sich die Erfolgsgeschichte der Baylabs fort. Die langjährige Tradition, Schülerinnen und Schüler auf das Produktionsgelände einzuladen, erweitert sich mit dem Baylab 2018 um interessante Programmpunkte.

Baylab-Standorte in Deutschland

Unser Angebot in Deutschland