Baylabs in Deutschland

In Wuppertal begann die Geschichte der „Baylabs“. Das Ziel zum Start der Initiative im Jahr 1998 war es, die junge Generation bestmöglich an dem teilhaben lassen, wie und an welchen Themen in der Bayer Forschung gearbeitet wird. Die Angebote wurden bald auf eine breitere Altersgruppe, weitere Themen und zusätzliche Standorte ausgeweitet. In Wuppertal stehen vor allem chemische und molekularbiologische Themen auf der Agenda – von der Chromatografie bis zur DNA-Analyse.

In Berlin, wo zehn Jahre später das zweite Baylab eröffnete, bearbeiten die Nachwuchsforscher vor allem Themen aus der Chemie und allgemeinen Naturwissenschaften. Ein Jahr später öffnete das erste „grüne“ Baylab seine Pforten. Seitdem können Jungforscher in Monheim, einem Forschungscampus der Bayer-Division Crop Science, in die Pflanzenforschung eintauchen. Der vierte Standort in Deutschland befindet sich in Leverkusen und besteht seit 2010. Hier bietet sich dem wissenschaftlichen Nachwuchs ein breites Themenspektrum – von der Pflanzenforschung bis zu neuesten Ansätzen aus der Medizin.

Wuppertal

Enthalten rote Blätter grünen Blattfarbstoff? Um das herauszufinden, nutzen die Nachwuchsforscher chromatographische Trennmethoden. In weiteren Projekten isolieren sie beispielsweise den Bauplan des Lebens – die DNA – aus Zellen.

Hier in Wuppertal begann die Erfolgsgeschichte der „Baylabs“ im Jahr 1998. Heute gibt es mehr als zehn Baylabs auf fünf von sieben Kontinenten. mehr
Direkt zu den Programmen und zur Anmeldung

Leverkusen

In Leverkusen lernen Nachwuchsforscher, wie Enzyme chemische Reaktionen beschleunigen oder weshalb sie ideale Zielmoleküle für Medikamente sind. Außerdem erfahren sie wie Mikroben Pflanzen dabei unterstützen, die Welternährung zu sichern. mehr
Direkt zu den Programmen und zur Anmeldung

Monheim

Im Schülerlabor in Monheim dreht sich alles um die Pflanzen. Dort lernen die Nachwuchsforscher zum Beispiel wie Rapsöl gewonnen wird und wie Rapspflanzen über gezielte Züchtung verändert werden können.

Seit 2009 ist die Pflanzenforschung des Bayer-Konzerns an einem eigenen Standort vertreten. mehr
Direkt zu den Programmen und zur Anmeldung

Berlin

Im Baylab in Berlin wollen die Mitarbeiter mit Alltagschemie die Begeisterung für Naturwissenschaften wecken. So erfahren die Kinder, welchen pH-Wert Cola hat und wie sauer das Getränk tatsächlich ist, woraus Curry eigentlich besteht und wie kalt Eis werden kann.

Der zweite Baylab-Standort nach Wuppertal ist der Pharma-Standort von Bayer in Berlin. Seit 2008 können Nachwuchsforscher hier ihre ersten Laborerfahrungen sammeln. mehr
Direkt zu den Programmen und zur Anmeldung

Ferienprogramme

Wuppertal

8 – 11 Jahre

Ferien-Wissen­schafts­woche
Die Freude am Entdecken fördern: Experimente aus den Bereichen der Alltags-Chemie, der Biologie und Physik laden zum Forschen und Entdecken ein.


  • Zeitraum: jeweils 4 Tage in den Oster-, Sommer- und Herbstferien (in den Sommerferien zwei mal)
  • Uhrzeit: 09.00 – 13.00 Uhr inkl. Frühstückspause (bitte Verpflegung mitbringen);
  • Maximale Teilnehmerzahl: 20 Kinder
  • Eigene Anreise
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Termine: die nächsten freien Termine gibt es in den Osterferien 2018.
  • Anmeldung: Eine Anmeldung für Termine von Februar bis zu den Sommerferien 2018 ist ab 20. November 2017 über das elektronische Anmelde-Tool möglich.

    Hier geht es zur Anmeldung.

 12 – 16 Jahre

Ferien-Forscher­tage
Zwei Tage forschen zu Themen aus der Chemie und Biologie, am dritten Tag wird eine Produktionsanlage im Werk Wuppertal besichtigt.


  • Zeitraum: 3 Tage
  • Uhrzeit: 09.00 – 13.00 Uhr
  • Maximale Teilnehmerzahl: 17 Jugendliche
  • Eigene Anreise
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Termine: die nächsten freien Termine gibt es in den Osterferien 2018.
  • Anmeldung: Eine Anmeldung für Termine von Februar bis zu den Sommerferien 2018 ist ab 20. November 2017 über das elektronische Anmelde-Tool möglich.

    Hier geht es zur Anmeldung.

Berlin

 Jahrgangsstufe 9 – 11

Naturwissen­schaftliche Schnupper­tage
Es werden Einblicke in die drei naturwissenschaftlichen Ausbildungsberufe Chemielaborant, Biologielaborant, Pharmakant und die typischen Aufgabenfelder vermittelt. Hierbei werden zahlreiche praktische Versuche selbst durchgeführt wie die chemische Synthese eines Arzneimittels, die Herstellung einer Creme oder die Vermehrung von Bakterien.

  • Zeitraum: 3 Tage, ganztägig
  • Uhrzeit: ganztägig
  • Maximale Teilnehmerzahl: 20 Jugendliche
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Termine: die nächsten freien Termine gibt es in den Sommerferien 2018.
  • Anmeldung: Informationen zur Anmeldung finden Sie im Frühjahr 2018 hier.

Leverkusen

 8 – 11 Jahre 

Ferienforscher – Wissen­schaften entdecken!
Mit Versuchen aus Biologie und Chemie werden Kinder im Baylab Leverkusen zu Nachwuchsforschern. An jeweils 4 Tagen in den Oster-, Sommer- und Herbstferien sind sie den Farben von Filzstiften auf der Spur, entdecken die Besonderheiten von Rotkohlsaft, bauen selber eine Lava-Lampe und vieles mehr.

  • Zeitraum: jeweils 4 Tage in den Oster-, Sommer- und Herbstferien
  • Uhrzeit: 09.00 – 13.00 Uhr inkl. Frühstückspause (bitte Verpflegung mitbringen)
  • Maximale Teilnehmerzahl: 20 Kinder
  • Eigene Anreise
  • Für die Pausen bitte Verpflegung mitbringen.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Termine: 03. – 06.04.2018; 16. – 19.07.2018; 22. – 25.10.2018
  • Anmeldung: Eine Anmeldung für Termine im Jahr 2018 ist ab dem 1. Februar 2018 hier über unser elektronisches Anmeldetool möglich.

    Hier geht es zur Anmeldung.

  12 – 15 Jahre

Baylab Erlebniswoche
Die Baylab-Erlebniswoche steht unter dem Motto "Entdeck', was in dir steckt!". Neben dem Experimentieren im Labor lernen die Jugendlichen über "Design Thinking" kreative Lösungen für Probleme zu finden. Den Abschluss-Tag bildet ein Kreativ-Workshop aus dem künstlerischen Bereich von Bayer-Kultur.

  • Zeitraum: 5 Tage in den Sommerferien
  • Uhrzeit: 09.30 – 16.30 Uhr
  • Maximale Teilnehmerzahl: 20 Jugendliche
  • Eigene Anreise
  • Für die Pausen bitte Verpflegung mitbringen.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Termine: 20. – 24.08.2018
  • Anmeldung: Eine Anmeldung für Sommerferien 2018 ist ab dem 1. Februar 2018 hier über unser elektronisches Anmeldetool möglich.

    Hier geht es zur Anmeldung.

Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahre

Jugendforscher-Tage
Neben dem Experimentieren im Labor werden die Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren über die Methode von „Design Thinking“ zum selbständigen Handeln motiviert - wie finde ich kreative Lösungen von Problemen, wie entwickele ich neue Ideen? Am letzten Tag beschäftigen sich die Jugendlichen mit einem Thema aus der Welt des Programmierens.

  • Zeitraum: 5 Tage in den Sommerferien
  • Uhrzeit: 09.30 – 16.30 Uhr
  • Maximale Teilnehmerzahl: 20 Jugendliche
  • Eigene Anreise
  • Für die Pausen bitte Verpflegung mitbringen.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Termine: 20. – 24.08.2018
  • Anmeldung: Eine Anmeldung für Sommerferien 2018 ist ab dem 1. Februar 2018 hier über unser elektronisches Anmeldetool möglich.

    Hier geht es zur Anmeldung.

Monheim

 14 – 17 Jahre

Moderne Landwirt­schaft und Ernährung
An 4 Tagen in den Sommerferien lädt das Baylab Monheim interessierte Jugendliche von 14 bis 17 Jahren dazu ein, moderne Landwirtschaft zu erleben. Wie sieht der Laboralltag in der Pflanzenforschung aus? Was sind die Herausforderungen in diesem Jahrhundert? Diese und viele weitere Fragen warten auf die Teilnehmer.

  • Zeitraum: 4 Tage in den Sommerferien
  • Uhrzeit: 09.00 – 13.00 Uhr
  • Maximale Teilnehmerzahl: 20 Jugendliche
  • Eigene Anreise
  • Für die Pausen bitte Verpflegung mitbringen.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Termine: 20. – 23.08.2018
  • Anmeldung: Eine Anmeldung für Sommerferien 2018 ist ab dem 1. Februar 2018 hier über unser elektronisches Anmeldetool möglich.

    Hier geht es zur Anmeldung.

Lehrerfortbildungen

Wuppertal:
Pharmaforschung – wie entsteht ein Medikament?

Wissenschaftler aus der Pharma-Forschung bei Bayer erläutern, welche aktuellen Therapieansätze es auf den Gebieten Herz-Kreislauf- und Krebs-Erkrankungen es gibt und welche Technologien genutzt werden. Zusätzlich zu den Vorträgen finden Besuche in den Forschungslaboren statt mit viel Zeit, den Wissenschaftlern Fragen zu stellen und zu diskutieren. Ein weiteres Thema sind „Berufsbilder“ in der Forschung.

Termin: 12. / 13. September 2017 in Wuppertal

Leverkusen:
Welchen Nutzen bringt uns die Methode des Gene Editing (CRISPR/CAS9) im Bereich der medizinischen Forschung und für die Landwirtschaft?

Wissenschaftler von Bayer und von Partnerorganisationen stellen aktuelle Anwendungen der Gene Editing Methode mittels CRISPR/CAS9 im Bereich der medizinischen sowie der Agrar-Forschung dar. Weiterhin werden die bioethischen Aspekte erörtert.

Termin: 21. / 22. September 2017 in Leverkusen

Berlin:
„Deep Learning“: Künstliche Intelligenz für Schüler/innen begreifbar machen

Das Bioinformatik-Team der Bayer Pharma-Forschung in Berlin erläutert Grundzüge, Anwendungen und Perspektiven von „Deep Learning“ mit dem Schwerpunkt des Nutzens für die Gesundheitsforschung und lädt zu einem Hackathon ein.
Maximale Teilnehmerzahl: 20

Termin: 22. Februar 2018, 14-18 Uhr + 2 h open end bis 20 Uhr in Berlin.
Anmeldungen an baylab@c4e25e4669954a45a1c3576c27c0e246bayer.com. Detaillierte Informationen gehen den Teilnehmern vorab zu.

Partnerschaften

Wir freuen uns Partner von Bildungsinitiativen zu sein, die sich mit großem Engagement für die Förderung junger Menschen einsetzen.
Hierzu gehören:

Wir sind für unsere Partner mit unseren Baylabs in Wuppertal und Leverkusen Exkursionsort oder bieten maßgeschneiderte Ferienprogramme an.