250.000ste Besucherin im Baylab in Mexiko-Stadt geehrt

Am “Internationalen Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft“ im Kindermuseum „Papalote“, Mexiko-Stadt, feierte das dort beheimatete Baylab seine 250.000ste Besucherin.

Als Bayer in Mexiko und das Kindermuseum „Papalote” im Jahr 2011 das erste Baylab außerhalb Deutschlands in Mexiko-Stadt errichteten, hatte niemand erwartet, dass sich daraus eine solche Erfolgsstory entwickeln würde. Heute, acht Jahre später, feiert das Schülerlabor dort seine 250.000ste Besucherin und ist damit das meistbesuchte Baylab der Welt.

Dolores Beistegui, Geschäftsführerin des Museums „Papalote“, und Peter Klees von Bayer in Mexiko verliehen in einer Feierstunde einen Preis an Camila Luna, 250.000ste Besucherin des Baylabs, sowie an Manolo Cervera, der als regelmäßiger Baylab-Gast im „Papalote“ eine Auszeichnung als „Amigo Fiel“ („Treuer Freund“) erhielt.

Camila Luna,
250.000ste Besucherin im Baylab "Papalote" in Mexiko-Stadt

Für die 15-jährige Camila war die Auszeichnung etwas ganz Besonderes, da sie sich schon sehr früh für die Wissenschaft interessierte und als Schülerin derzeit an einem Forschungs-Programm der Universität von Mexiko-Stadt teilnimmt:

Ich liebe es neugierig zu sein, Dinge zu entdecken und herauszufinden, wie sie funktionieren. Die Wissenschaft ist überall vertreten, unsere Küche ist zum Beispiel ein Forschungslabor. Ich habe großes Glück gehabt, die 250.000ste Besucherin an einem Ort wie dem Baylab zu sein, das uns jungen Menschen dabei hilft, uns einem so unglaublich spannenden Gebiet wie der Wissenschaft zu nähern.

Der „Treue Freund“ Manolo besuchte mit erst fünf Jahren zum ersten Mal das Baylab „Papalote“: "Ich war schon so oft hier, dass ich die Besuche gar nicht mehr zählen kann und ich werde auch in Zukunft weiterhin hierher kommen“, versicherte er.

Manolo Cervera,
treuer Besucher des Baylabs in Mexiko-Stadt

Jorge Luis Pech und Rossana Peto, die Verantwortlichen des Baylabs im „Papalote“, sind auch weiterhin voller Enthusiasmus, vielen mexikanischen Kindern und deren Familien die Wissenschaft durch eigenständiges Experimentieren nahe zu bringen:

Wir möchten, dass die Besucher Wissenschaft als etwas Positives erleben und dass sie es ihnen ermöglicht, Probleme des täglichen Lebens zu lösen.

Bis heute haben mehr als 300.000 Besucher die drei Baylabs in Mexiko besucht – im Kindermuseum „Papalote“ in Mexiko-Stadt,im „Universum“, dem Wissenschaftsmuseum der Universität von Mexiko-Stadt sowie im „Papalote“ in Monterrey, einer bedeutenden Industriestadt im Norden des Landes.