Innovative Wege zu naturwissenschaftlichen Kenntnissen

Neue Ideen in jungen Köpfen

Spaß und Lernen? In den Baylabs gehört das zusammen. Und zwar für Schüler aller Jahrgangsstufen – dank individueller Programme. Unter fachlicher Anleitung erleben sie, was es heißt, praktische Wissenschaft zu betreiben. Aufgaben mit innovativen Ideen zu bewältigen. Und Lösungen zum Nutzen der Gesellschaft zu entwickeln. Eine Ergänzung zur Schule, die den Spaß am Entdecken fördert. Die das Verständnis für Naturwissenschaften mit ihrem unmittelbaren Erleben verknüpft.

Für Bayer steht fest, dass fundierte naturwissenschaftliche Kenntnisse für die Bewältigung zukünftiger Herausforderungen von großer Bedeutung sind. Daher liegt das Augenmerk des Unternehmens neben den eigenen Forschungsaktivitäten auch auf der allgemeinen Förderung und Stärkung von Bildung und Forschung. Ziel ist es, bei jungen Menschen frühzeitig das Interesse an den Naturwissenschaften zu wecken und zu fördern. Ihnen eine erste Begegnung mit dieser Welt zu ermöglichen. Ihre Freude am Entdecken zu fördern. Und sie bei der Ausbildung ihrer individuellen Fähigkeiten zu unterstützen. Genau dabei helfen die Baylabs: Als einer von vielen Bausteinen, mit denen das Erfinderunternehmen Bayer seiner Rolle als Good Corporate Citizen gerecht wird.

Baylabs als Baustein der Bayer-Bildungsförderung

Das Engagement des Unternehmens für die Schulbildung in Deutschland beruht auf drei Säulen:
Neben den Fördertätigkeiten der verschiedenen Baylabs fördert das Unternehmen über die Bayer Science & Education Foundation innovative Projekte an Schulen, die den naturwissenschaftlichen Unterricht attraktiver machen. Darüber hinaus ist Bayer seit Jahrzehnten Partner des Schülerwettbewerbs „Jugend forscht“.

Ein internationales Projekt der Bildungsförderung von Bayer ist die Bildungsinitiative „Making Science Make Sense“. In den USA, wo die Initiative 1995 startete, gehen Bayer-Mitarbeiter regelmäßig auf ehrenamtlicher Basis in Grundschulen und gestalten mit spannenden Experimenten den naturwissenschaftlichen Unterricht mit. Aufgrund des großen Erfolges in den USA führt Bayer ähnliche Programme in Brasilien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Indien, Irland, Italien, Japan, Kolumbien, Singapur und Taiwan ein.